Handling & Montage

Schutzfolie

Die beidseitig angebrachte Schutzfolie gewährleistet den Schutz der Oberfläche vor Beschädigungen, die während Transport, Lagerung, Bearbeitung und Montage entstehen können.

Nach der Montage sollte die Schutzfolie baldmöglichst entfernt werden, da längerfristig bewitterte Folien sehr schwer entfernbar sein können.

Schutzfolien und Plattenoberflächen sollten nicht mit Markerstiften, Klebestreifen oder Aufkleber markiert werden, da Lösemittel oder Weichmacher die lackierten Oberflächen angreifen können.

Lagerung

HYLITE® kann in Paletten übereinander aufgestapelt lagern. Es wird empfohlen, formatgleiche Paletten bei einer maximalen Stapelhöhe von 6 Paletten zu stapeln.

Handling

Beim Abladen und Auspacken sind die Paletten und Platten sorgfältig zu behandeln.

Insbesondere beim Handling großer Platten, empfehlen wir, dass jeweils eine Person an jeder Ecke die Platten unterstützt.

Die Platten dürfen nicht übereinander gezogen werden.

Wir empfehlen, die Platten senkrecht zu tragen und zur Vermeidung von Flecken Handschuhe zu tragen.

Eine Lagerung von mehr als 6 Monaten sollte vermieden werden.

Wir empfehlen, HYLITE® an einem trockenen, gleichmäßig temperierten Ort zu lagern.

Vor Beginn der Verarbeitung empfehlen wir, die Platten 24 Stunden bei 18 bis 20 °C zwischenzulagern. Für die kurzfristige Lagerung der Platten zwischen Verarbeitungsschritten empfehlen wir Polystyrol- oder Schaumstoffkeile zu verwenden.

Um Abdrücke zu vermeiden, dürfen keinesfalls harte Gegenstände wie Holz genutzt werden.

Reinigen der Platten

Mit einer fachlich einwandfreien und regelmäßig durchgeführten Reinigung wird nicht nur die Wiederherstellung des ästhetischen Aussehens der Oberflächen erreicht, sie sichert auch deren Werterhaltung.

Die Reinigung muss schrittweise von unten nach oben erfolgen und kann manuell, oder mit Hilfe spezieller Reinigungsgeräte erledigt werden (Industriereiniger, Schaumreinigungsgerät). Dabei ist darauf zu achten, dass geeignete Reinigungsmittel verwendet werden. Für lackierte Oberflächen sollten keine abrasiven Reinigungs-Pads verwendet werden.

Nicht verwendet werden dürfen stark alkalische Reinigungsmittel (Kali- oder Natriumlauge, saure Produkte, Lösungsmittel) und ebenfalls keine stark abrasiv wirkende Scheuermittel, die den Lackfilm anlösen.

Nach der Reinigung wird sorgfältiges Spülen der Oberflächen mit klarem Wasser empfohlen, um Rückstände der Reinigungsprodukte zu entfernen. Überschüssiges Spülwasser ist mit einem Schwamm, Gummirakel oder Fensterleder abzuwischen, damit keine Mineralrückstände aus dem Spülwasser zurückbleiben.

Grundsätzlich wird eine Vorprüfung des Reinigers an einer unauffälligen Stelle des zu reinigenden Objektes empfohlen, um die Wirkung auf das Aussehen der Oberfläche zu testen.